Steigen die Temperaturen über 30 Grad, so kann das vor allem für ältere Menschen zur echten Belastung werden: Während der Hitzewelle im Sommer 2003 gab es allein in Deutschland 8000 zusätzliche Todesfälle. „Übermäßige Hitze ist eine der größte Gefahren für das menschliche Leben“, so der Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD) Paul Becker.

Auch deshalb baut der DWD sein Hitze-Warnsystem aus. Es soll örtlich genauer sein und speziell Menschen in Städten sowie ältere und erkrankte Menschen warnen: http://bit.ly/sz_hitze

– – – –

Hier können Sie das Bild in hoher Auflösung herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.