Richtig: Babys und Kinder benötigen noch dringender Schutz vor Sonne als Erwachsene. Schatten ist also schon mal nicht schlecht.

Was sonst noch sinnvoll ist:
– Regelmäßig mit Sonnenmilch eincremen – und rechtzeitig: Mindestens eine halbe Stunde ist nötig, damit sich der volle Schutz entfalten kann.

– Ziehen Sie Ihren Kindern beim Spielen luftdurchlässige Kleidung über. Ideal: spezielle Kleidung mit UV-Schutz.

– Nach dem Baden Sonnenschutz erneut auftragen: Selbst bei wasserfesten Produkten bleibt ein Teil der Creme im Wasser.

– Ausreichend Getränke bereithalten – am besten Wasser, Tees oder Fruchtschorlen.

 

Fazit: Ob jung oder alt – Sonnenschutz ist wichtig. Die Stiftung Warentest verrät deshalb hier, mit welcher Sonnencreme Sie bestens geschützt sind: http://bit.ly/SW_Sonnenmilch

– – – –

Hier können Sie das Bild in hoher Auflösung herunterladen.