Teilzeitjobs, häufige Erwerbsunterbrechungen und niedrigere Entgelte sorgen dafür, dass Frauen weniger gesetzliche Rente erhalten als Männer. Trotzdem haben nur 24 Prozent der erwerbstätigen Frauen in Deutschland eine betriebliche Altersversorgung (bAV) abgeschlossen.

Und das, obwohl die bAV für Arbeitnehmerinnen in Teilzeit oder geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen besonders attraktiv ist – zum Beispiel wegen flexibler Beiträge oder der Möglichkeit, mit Arbeitsstunden eine zusätzliche Versorgung fürs Alter anzusparen.

Sie haben Fragen zur bAV? Wir beraten Sie gerne!

—–

Hier können Sie das Bild in hoher Auflösung herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.