„Geiz ist geil!“ oder „Dann geh‘ doch zu Netto!“: Der Spaß am Schnäppchen steckt den Deutschen scheinbar in den Genen. Dumm nur, dass sich dies auch Betrüger zunutze machen. Die Masche: Die Täter stellen gefälschte Internet-Verkaufsplattformen ins Netz ein, die realen Verlaufsplattformen täuschend ähnlich sehen. In diesen Fake-Shops bieten sie dann zum Beispiel teure Schuhe, Handys oder Haushaltswaren zu auffällig günstigen Preisen an. Einmal per Vorkasse bezahlt, wartet der Kunde dann vergeblich auf seine Ware oder erhält billige Fälschungen aus Fernost.

Wie Sie sich vor Fake-Shops schützen können, lesen Sie hier: http://bit.ly/df-fake-shops

——-

Hier können Sie das Bild in hoher Auflösung herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.