Es gilt Warnstufe 2: In dieser Woche sollen die Temperaturen in Deutschland Werte von bis zu 38 Grad erreichen – und eventuell sogar historische Hitzerekorde fallen. Das birgt vor allem für Kinder und alte Menschen Gefahren.

Die Warnstufe 2 wird herausgegeben, wenn tagsüber eine extreme Wärmebelastung herrscht. Die sogenannte gefühlte Temperatur liegt dann über 38 Grad.

Neben den üblichen Tipps wie „körperliche Anstrengungen im Freien vermeiden“ und „ausreichend Wasser trinken“ hat der Deutsche Wetterdienst eine weitere Empfehlung: „Halten Sie Ihre Wohnung kühl, denn ein erholsamer Schlaf hilft dabei, die Hitze des Tages besser zu verkraften.“

Wie das gehen soll? Der Deutschlandfunk weiß Rat: http://bit.ly/df_hitze


Hier können Sie das Bild in hoher Auflösung herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.